Willkommen beim TV Schmie e.V.

Sie befinden sich auf: Freizeit > Ski / Snowboard / Wandern / Ausflüge

    Skiausfahrt 2019

    ihr braucht das "schwarz auf weiß" ? >>> hier <<< könnt ihr alles herunterladen :-)

    Zum Seitenanfang

    Neues Outfit?!?

    Wer Interesse hat an den verschiednene Softshell-Modellen,

    darf sich gerne über unsere Kontakte melden...

    Zum Seitenanfang

    Skiausfahrt 2018

    Glühwein-Hock am 2. Februar und TV Skiausfahrt vom 16.-18.02.2018

    Am Freitag, dem 2. Februar veranstaltete die Reiseleitung der TV-Schmie Skiausfahrt, zugunsten der Kinder und Jugendlichen, einen Glühwein-Hock an der Turnhalle, dessen Erlös den Buspreis für die jungen TV-Mitglieder reduzieren sollte.

    Mit Rostbratwurst, Kinderpunsch, Glühwein, sowie einer Tassenprämierung verbrachten die Gäste und die Veranstalter einen gemütlichen Abend mit Lagerfeuer.

    Gegen 19.30 Uhr wurde die Tasse „Glüh (Wein) Würmchen“ als Gewinner ausgewählt und Helga Kücherer, die Besitzerin, erhielt eine Füllung der Tasse gratis, sowie eine Rostbratwurst.

    Im nächsten Jahr, am ersten Februarfreitag, soll der Glühwein-Hock, zugunsten der Kinder und Jugendlichen der Skiausfahrt 2019, wiederholt werden.

    Helga mit GewinnerTasse „Glüh(Wein)würmchen

    Am Freitag, dem 16.02. starteten um 15.00 Uhr 28 Mitglieder des TV Schmie zur Skiausfahrt nach Oberjoch in die JochAlpin-Hütte, die vom Hüttenwirt Ralph Walliser und seinem Team betrieben wird.

    Aufgrund eines Unfalls auf der A8 musste der Bus der Firma Wöhrle einen Umweg fahren, was aber der guten Laune der Wintersportausflügler keinen Abbruch tat. In Oberjoch wurden die Reisenden von Ralph Walliser und seinem Schneemobil erwartet, um mit diesem das Gepäck zur Hütte zu transportieren. Die Gruppe folgte zu Fuß, bezog rasch die Mehrbettzimmer, um sich danach zu einem sehr leckeren „Kassspatzen“-Essen zusammenzufinden, die vom Hüttenwirt zubereitet wurden.

    Mit gut gefüllten Mägen und in Erwartung eines schönen Skitages wurde zum gemütlichen Teil des Abends übergegangen. Teils an der Bar, teils mit Spielen verbrachten die Teilnehmer der Ausfahrt die Zeit, bis sich dann auch die letzten in ihre Stockbetten zurückzogen.

    Am nächsten Morgen, nach einem vielseitigen Frühstück, zog es die ersten Skifahrer auf die Piste und zum 150 m unterhalb der Hütte liegenden Skilift.

    Die modernen, leistungsstarken Liftanlagen brachten die Skifahrer ohne Wartezeiten in die Höhen der „Iselergruppe“ und auch die Skikursler und Wanderer kamen auf ihre Kosten.

    Schnee gab es reichlich, lediglich das Wetter zeigte sich nicht von seiner Sonnenseite.

    Nach einem ausführlichen Einkehrschwung zum Apre´s Ski, der wetterbeding etwas früher begann, erwartete Hüttenwirt Ralph am Abend die Gruppe mit reichlich Spagetti-Bolognese, um den Kohlenhydrathaushalt der Wintersportler wieder aufzufüllen.

    So gestärkt, aber erschöpft und müde, ging der Samstagabend dann auch früher zu Ende als am Tag zuvor - zur Verwunderung einiger jüngeren Teilnehmer - (ob dies an den vollen Bäuchen oder am frühen Apre´Ski Beginn lag,  konnte nicht geklärt werden).

    Am Sonntagmorgen zauberte Ralph wieder sein nun schon bekanntes üppiges Frühstück und der zweite - leider vernebelte - Skitag begann.

    Nach einigen Nebelfahrten fanden sich die Skifahrer nachmittags in der Hütte ein, um alles für die Rückreise vorzubereiten und sich zu stärken. Nach einem herzlichen Abschied von Ralph Walliser und seinem Team und dem Verstauen des Gepäcks im Bus, machten sich die TV´ler in Richtung Heimat auf.

    Die Planer der Skiausfahrt haben bereits für das Jahr 2019 einen neuen Termin, mit dem Hüttenwirt in der JochAlpin-Hütte vereinbart.

    Das Busunternehmern Wöhrle brachte die Schneetouristen zügig, sicher und diesmal direkt zurück nach Schmie, sodass die Rückkehr um 20.30 Uhr an der Turnhalle in Schmie einen guten Schlusspunkt an eine tolle Skiausfahrt setzte.

     

     

                  

    Hallo Wintersportfreunde,

    es ist zwar etwas früh um über die Skiausfahrt des TV Schmie 2018 zu reden, jedoch

    stehen 30 Plätze in der Hütte Jochalpin, die direkt auf der Skipiste liegt, zur Verfügung.

    Wir haben die Hütte komplett für uns!

    Die Iseler-Talstation, der Skiverleih und die Skischule befinden sich ca. 100m unterhalb unserer Hütte.

    Für Skikurse und Skiverleih wendet euch am besten an:

    www.skischule.ostrachtal.de

    Wir fahren im modernen Reisebus mit Skikoffer von Schmie nach Oberjoch.

    Abfahrt in Schmie:

    Freitag, 16.02.2018 um 15:00 Uhr – geplante Ankunft in Oberjoch ca. 19:00 Uhr (verkehrsabhängig).

    Rückfahrt in Oberjoch:

    Sonntag, 18.02.2018 um 17:00 Uhr – geplante Ankunft in Schmie ca. 21:00 Uhr (verkehrsabhängig).

    Wir übernachten in Mehrbettzimmern, incl. Halbpension, in Räumen mit 6, 7 und 15 Betten mit Etagenduschen und Etagen-WC. Die Einrichtung ist neu und die sanitären Einrichtungen in hervorragendem Zustand.

    Die „TV-Schmie Skiausfahrt-Reiseleiter“ Werner und Ralph, haben die Hütte Anfang August besucht und probegeschlafen – alles TOP!

    Der Frühstücksraum und die Gaststube sind urgemütlich gestaltet und laden zum zünftigen Beisammensein ein.

    Der Hüttenwirt Ralph Walliser und wir freuen uns schon darauf, mit euch zusammen ein schönes Skiwochenende verbringen zu können.

    Preise Winter             2018

    Kurtaxe          € 2,90/Erwachsene               € 1,40/Kinder                        pro Übernachtung

     

    HP Nacht/Person

    Erwachsene                € 65,00

    3 – 5 Jahre                  € 25,00

    6 – 10 Jahre                € 42,00

    11 – 14 Jahre              € 45,00

     

    Im Preis inklusive: 2x Abendessen, 2x Frühstück und pro Person und Nacht ein Skipass.

    Der Skipass ist inclusive und kann nicht herausgerechnet werden, das ist bei dieser Hütte so!

     

    Bus

    Preis für den Transfer Schmie – Oberjoch und Oberjoch – Schmie

     

    Erwachsene ab 18 Jahren                             50€

    Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren     40€

     

    Bitte meldet euch unter Angabe des Namens, Vornamens, Geburtsdatums, Emailadresse

    unter folgender Emailadresse an:

    ski@tv-schmie.de

    Gilt auch für eventuelle Rückfragen

     

    Beispielrechnung des Teilnehmerbetrages:

    Gesamtpreis:

    2x Kurtaxe (je nach Alter) + 2x Hütte (je nach Alter) + Bus (je nach Alter) + 5€ Skipasspfand

    (erhaltet ihr am Sonntag vom Hüttenwirt gegen Rückgabe des Skipasses wieder zurück)

     

    Überweisung auf folgendes Konto:

    Zahlungsempfänger:

    TV Schmie Skikonto
    Sparkasse Pforzheim Calw
    IBAN:   DE62 6665 0085 0008 9131 88

    BIC:      PZHSDE66XXX

       

     

    Die Buchung ist dann fix, wenn der Gesamtbetrag auf dem oben genannten Konto eingegangen ist.

    Buchungsbestätigung erfolgt dann per mail

     

    Also, auf geht´s – Meldeschluss ist der 30.09.2017!!!

    Liebe Grüße                                                                                             

    TV Schmie Skiausfahrt Reiseleitung       

     

    alle Daten zum Ausdrucken findet ihr >>> hier <<<

    Zum Seitenanfang

    Skiausfahrt 2017

    Skiausfahrt nach Oberstdorf zum Edmund-Probst-Haus am Nebelhorn vom 11.-12. März 2017

    Nachdem wir uns auch in diesem Jahr wieder in geselliger Runde beim Vorabend-Check-in auf die bevorstehende Skiausfahrt eingestimmt hatten, ging es am Samstagmorgen mit dem Reisebus - relativ pünktlich ;-) - los Richtung Oberstdorf.

    Nach einem wunderschönen, farbenprächtigen Sonnenaufgang, erwartete uns bereits auf der Autobahn ein herrliches Alpenpanorama – Dank hervorragender Fernsicht.

    Gegen 08.30 Uhr kamen wir an der Talstation der Nebelhornbahn an und nach ein wenig „Schlange stehen“, ging es mit der Gondel hinauf auf 1934 Meter zum Edmund-Probst-Haus.

    Ruckzuck war dort unser Reisegepäck deponiert und so konnten wir gleich bei strahlend blauem Himmel und herrlichstem Sonnenschein die Pisten hinabsausen. Zwischendurch war allerdings immer wieder „innehalten“ und das „gigantische Bergpanorama bestaunen“ angesagt!

    Am späten Nachmittag zog zwar ein Wolkenband auf, das jedoch etwas später einen spektakulären Sonnenuntergang an den Himmel zauberte!

    Gestärkt durch ein leckeres Abendessen, verbrachten wir den Abend bis zur Hüttenruhe singend, spielend und lachend im gemütlichen Nebenraum der Berghütte.

    Nach einer erholsamen Nacht konnten wir, über den 400 Bergspitzen, einen ebenso schönen Sonnenaufgang als auch Vollmonduntergang beobachten. Und das war alles im Preis inklusive! ;-)

    Auch am Sonntag zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite und so ließen wir das geplante Glühweintrinken am Bus ausfallen und nutzten die Zeit bis zur letzten Minute zum Skifahren und Panorama bestaunen.

    Gegen 16.30 Uhr hieß es dann aber doch Abschied nehmen. Trotz voller Straßen brachte uns Detlef, unser Busfahrer, alle wieder sicher und wohlbehalten nach Hause, wo wir gegen 20.30 Uhr ankamen.

    An alle Teilnehmer und Mitwirkende nochmals ein herzliches „Dankeschön“! Ihr seid eine tolle Truppe und es hat mit euch wieder riesig Spaß gemacht!

    Helga Kücherer

    Hier findet ihr den Bericht als PDF zum  >>> Download <<<

    Zum Seitenanfang

    Gauwanderung 2016

    Am 5.5.2016 trifft man sich wie jedes Jahr zur Gauwanderung,
    dieses Jahr ist der Dreh- und Angelpunkt des Geschehens das schöne SCHMIE :-)

    Die genauen Informationen finden sie >>> hier <<<

    Zum Seitenanfang

    Skiausfahrt 2016

    Skiausfahrt nach Oberstdorf zum Edmund-Probst-Haus am Nebelhorn vom 05.-06. März 2016

    Dank der tollen Idee eines „Vorabend-Check-Ins“, begann das Vergnügen unserer Skiausfahrt bereits am Freitag, den 04. März. In lockerer Atmosphäre, bei der bekannte Après-Ski-Lieder aus den Boxen tönten, konnte jeder der wollte, ab 18.00 Uhr sein Gepäck in der Halle deponieren, ein „Bierle“ trinken, sich mit einer „heißen Roten“ stärken und somit perfekt auf die Ausfahrt einstimmen. Von dem Angebot wurde rege Gebrauch gemacht und so konnten wir am Samstagmorgen, kurz vor 5.00 Uhr, völlig relaxt und superpünktlich auf große Fahrt gehen.

    Unseren einzigen kurzen Stopp legten wir bereits in Lienzingen ein. Beim Bäcker Schmid holten wir noch für alle, ofenfrische warme Brezeln und dann ging es richtig los. Nach einer guten staufreien Fahrt in einem komfortablen Bus, kamen wir bereits um 8.30 Uhr in Oberstdorf an der Talstation der Nebelhornbahn an.

    Nachdem die Skipässe geholt und verteilt waren, ging es gleich mit der Gondel hoch zum Edmund-Probst-Haus. Schnell hatten wir eingecheckt, unsere Zimmer bezogen und unser Gepäck abgeladen. Jetzt hieß es für die meisten Skifahrer natürlich: Ab auf die Piste!

    Wer wollte, konnte sich aber auch erst noch mit Kaffee und einem leckeren selbstgebackenen Kuchen im gemütlichen Gastraum auf der Hütte, stärken.

    Die Nicht-Skifahrer hatten als Optionen einen gut präparierten Höhen-Rundweg zu laufen oder den Wanderweg zum Zeigersattel auf- und wieder abzusteigen.

    Genialerweise lag das Haus ja „mitten auf der Piste“ und so wurde das Edmund-Probst-Haus zum Dreh-und-Angel-Punkt an dem man sich tagsüber traf, Pause machte und sich beim Jägertee aufwärmte, in geselliger Runde einfach ein Schwätzle hielt, die Seele baumeln ließ oder sich mit verschiedenen Spielen die Zeit vertreiben konnte.

    Gegen Nachmittag wurden die Wolken dann dichter, es begann zu schneien und nach und nach frischte auch der Wind ganz schön auf. Ein Schneesturm hatte sich angekündigt. Da der Gondelbetrieb aber eh gegen 16.30 Uhr eingestellt war und wir im gemütlichen warmen Edmund-Probst-Haus saßen, störte das niemand.

    Um 18.00 Uhr wurde uns dann ein leckeres Drei-Gänge-Menü serviert. Danach ging es nahtlos zum gemütlichen Beisammensein über. Nach einem aktiven Tag und einem harmonischen, entspannten Abend trieb die Müdigkeit dann irgendwann auch die Letzten in ihre Betten.

    Am Sonntagmorgen erinnerte uns bereits ein kurzer Blick aus dem Fenster daran, dass wir am Nebelhorn waren. Der Berg machte seinem Namen alle Ehre! Eine dicke „Nebelsuppe“ hatte sich über Nacht gebildet und versteckte nicht nur das „Horn“ darin… Außerdem pfiff ein eisiger Wind ums Haus und türmte stellenweise die ca. 30 cm Neuschnee zu hohen Schneeverwehungen auf. Die Prognosen waren allerdings gut. Wetterbesserung war angekündigt und so verweilten wir zunächst ausgiebig in der Hütte und ließen es uns am Frühstücksbuffet gutgehen. 

    Nach und nach wagte sich dann der Eine oder Andere hinaus in die Kälte. Die Temperaturen waren über Nacht auf minus 9 Grad gesunken und so hatte das Ganze irgendwie einen „Touch“ von Nordpol-Expedition…! ;-) Zum Glück gab es ja aber Jägertee zum Aufwärmen!!!

    Unsere Geduld und das Ausharren wurden dann wirklich noch gegen Mittag belohnt. Der Himmel riss auf und so konnten wir doch noch bei Sonnenschein den herrlichen Neuschnee genießen.

    Am frühen Nachmittag hieß es dann allerdings leider schon wieder, die „Bretter abschnallen“, die Taschen nehmen und ab ging‘s mit der Gondel zurück ins Tal...! Neben der Talstation wartete bereits unser Bus auf uns. Zum krönenden Abschluss gab es dort noch Glühwein für alle.

    Pünktlich um 16.00 Uhr setzten wir uns dann Richtung Heimat in Bewegung. Trotz voller Straßen kamen wir nach einem schönen, erlebnisreichen Wochenende gut gelaunt, sicher und planmäßig gegen 20.00 Uhr wieder an der Halle in Schmie an.

    Helga Kücherer

      Klicken Sie hier, um diesen Eintrag nach unten zu verschieben Klicken Sie hier, um den Eintrag zu ändern Klicken Sie hier, um den Eintrag zu löschen

    weitere Bilder findet ihr  >> hier <<

    _________________________________________________________________________________