Willkommen beim TV Schmie e.V.

Sie befinden sich auf: Über uns > Über uns

    Institut für Sportgeschichte BW

    Beim Institut für Sportgeschichte finden sie viele Informationen

    Allgemeines >> Startseite <<

    und über den >> TV-Schmie <<

     

     

    Zum Seitenanfang

    Die Vereinsgeschichte in Wort und Bild

    wie alles begann....

    Die Vereinsgeschichte des TV-Schmie chronologisch geordnet                               

    vielen Dank an dieser Stelle an Wolfgang Vallon für seine Unterstützung!

    1899
    wird der Turnverein Schmie mit 15 Mitgliedern gegründet.
    Ein Reck für 75 Mark war die erste Anschaffung.
    Die Kelter diente als Turnraum
    Die ersten Wettkämpfe waren Vereinsriegenturnen.

    1900

    1908

    Leichtathletik in der Strombergstraße

    1910
    Der Verein zählt 40 Mitglieder.
    1 Pferd, 1 Schleuderball und 1 Faustball werden angeschafft.

    1912 

    Männerriege  

    1923
    plant der Verein den Bau einer Turnhalle, vor dem Rohbau der damaligen Turnhalle
    und dem heutigen Haus Schmie

    1924

    Reckturnen in der Reutstraße

      

    1924
    finanzielle Schwierigkeiten machen eine Baufortführung unmöglich.

    Der Verein feiert sein 25-jähriges Jubiläum mit der Ausrichtung des Gauturnfestes           

    1933
    nimmt der Verein am Vereinsturnen beim Deutschen Turnfest in Stuttgart teil

     

    1935
    Musterriege beim Landesturnfest in Schwenningen

    1939
    Beim 40-jährigen Jubiläum und beim Gauturnfest in Ludwigsburg sind die Turner sehr erfolgreich.
    Für manche Turner waren diese Wettkämpfe die letzten.
    Der Ausbruch des Krieges beeinträchtigt den Turnbetrieb. 

     
     

    1947
    der Turnbetrieb wird wieder aufgenommen.
    Kreisturnfeste in Knittlingen und Illingen waren die ersten Wettbewerbe

    1948
    Knittlingen 

     

    1949
    Jugend  

     

    Barren

      Illingen

     

    1950
    wird eine Frauenabteilung gegründet.
    Die Mitgliederzahl ist auf 50 angestiegen.

     
     

    1952
    werden neue Pläne zur Erstellung einer Turnhalle geschmiedet,
    die nach großer Kraftanstrengung 1955 eingeweiht werden konnte.
    Sie soll ein ständiger Ort froher, sportlicher Betätigung und Stätte der Gemeinschaft werden.

     

    1953

     

    1955
    In Ulm beim Landesturnfest wird der Sieg von 1925
    im Vereinsriegenturnen erfolgreich verteidigt.

     

    1959
    zum 60-jährigen Jubiläum wird die erste Festschrift erstellt und
    ein dreitägiges großes Heimatfest veranstaltet.

    Festzug in der Paul-Vallon-Straße
     

    1962
    der Verein beginnt mit den sportlichen und kameradschaftlichen
    Begegnungen mit dem CVJM Kuchen
    Fußballmannschaften Kuchen - Schmie

    1965
    der Breitensport und der Faustballsport werden auf dem Gelände des Hagenschieß neu aktiviert.
    Die Mitgliederzahl ist auf 90 angewachsen.
    Auf dem Hagenschießgelände wird ein Faustballplatz angelegt.

    1968
    Gaukinderfest in Knittlingen

    1966   

    1968
    die Teilnahme am Deutschen Turnfest in Berlin wird für die Sportler ein großes Erlebnis.

    1969
    die Faustballer werden Gaumeister.
    Die Geräteturner bilden mit dem TSV Ötisheim  eine Turngemeinschaft,
    ebenso mit Lienzingen (1975)

    1972
    durch die Eingemeindung der Gemeinde Schmie in die Stadt Maulbronn
    wird die Anlage eines Sportzentrums im „Roten Buckel“ ermöglicht und
    durch die Stadt verwirklicht.

     

    1973      

    1974

    Damen

     

    Herren

      

     Jugend

                                                                                           

    1974
    im Jubiläumsjahr wurde die große Turnhallenerweiterung gefeiert.
    250 Athleten kämpften auf der neuen Sportanlage um Punkte.
    50 TV-Sportler erhalten eine hohe Auszeichnung.
    Der Verein zählt 145 Mitglieder.
    Das Deutsche Sportabzeichen erringen bis zu 10 Sportler.
    Auch Wandern gehört nun zum Vereinsprogramm.
    Die AH Mannschaft der Faustballjugend erringt die Gaumeisterschaft.

     

     
     

    1975
    die Turner, Faustballer und Leichtathleten sind auf Landes-, Gau-
    und Kreiswettbewerben erfolgreich.

    1979
    der TSV Maulbronn und der TV-Schmie gründen
    eine Leichtathletikgemeinschaft - LG Maulbronn


     


     

    1981
    weibliche Faustballspielerinnen steigen begeistert in den Spielbetrieb ein.

    1983
    der Verein ist Ausrichter des 20. Gauturnfestes im Maulbronner Sportzentrum.

     
      Die Tennisabteilung wird gegründet. Tennisplätze werden gebaut.

                  
                   

    1984
    die Mitgliederzahl ist auf 210 angewachsen.

    1987
    9 Sportler nehmen am Deutschen Turnfest in Berlin teil.
    Das 25-jährige Jubiläum der Freundschaft mit Kuchen wird gebührend gefeiert.

    Bergwanderung

     

    1991
    Die Kinder- und Jugendgruppen werden gut besucht.
    Neue Jedermann-Gruppen haben sich gebildet.
    Wir stellen den Deutschen Meister im 800m-Lauf der Senioren.

    1994
    die Volleyballer werden beim Gauturnfest in Murr Turnfestsieger

    1995
    Tennis Herren


    1996
    die Faustballer spielen im Feld und in der Halle in der Landesliga.
    Der Turnhallenquerbau wird errichtet.

     
     

    1999
    der Verein wird 100 Jahre alt

    2005
    treten unsere Sportler in Berlin beim internationalen Deutschen Turnfest an

    2007
    geht es zum Landesturnfest nach Friedrichshafen

    2009
    wir machen mit bei der Dreamteam-Challenge vom Hit Radio der Antenne 1


     

     Der Verein feiert sein 110-jähriges Bestehen.

        

     
     

    Zum Seitenanfang